Ein Treppenwitz ohne Treppe ist kein Treppenwitz – Bad Schlossburg beim Nikolausturnier in Hannover

In der doch etwas abbröckelnden Turnierlandschaft für altersgerechten Hockeysport gilt es, immer wieder neue Herausforderungen aufzutun. Zum Glück schaffte es Christian (McHarder), eine Teilnahme am diesjährigen traditionellen Nikolausturnier des DHC Hannover zu akquirieren. Der Kader der Mannschaft wurde nach dem inzwischen bewährten Wiesbadener Modell zusammengestellt. Das bedeutet: einen Rumpfkader aus Bad Homburg und kein Teilnehmer aus Ahrensburg.

DHC Hannover

Zur Tresen-Challenge reisten die dafür speziell ausgebildeten und ausgewählten Spezialisten (Christian, Tim, Axel, Nicolai, Sven) bereits am Freitag an. Der letzte Feinschliff wurde während der Anreise erarbeitet. Dummerweise wurden diese Leistungen von der Jury dann nicht anerkannt, so dass der Tresengold-Titel knapp verfehlt wurde.

Bad Schlossburg ohne Ahrensburg: Axel Meyermann, Nicolai Hammersen, Knut Schaefer, Hennes Jednat (hinten von links; Tim Ulrich, Sven Schreiber, Christian Harder (vorne von links)

Am Samstag hat sich das Team dann mit Knut auf Spielstärke vervollständigt. Hannover stellt uns sogar noch einen Auswechselspieler zur Verfügung, dem leider gleich im ersten Spiel gegen den HC Wien − auf der Ersatzbank sitzend – vom Gegner ein Zahn ausgeschossen wurde (von der Bande abgeprallt, da war nichts zu machen). Danach wollte niemand mehr bei uns aushelfen. Verständlich. Im zweiten Spiel waren die Wiesbadener Young Stars der Gegner. Überlegenswert, diese Spiele mal im Rhein-Main-Gebiet auszutragen. Aber warum auch nicht für so einen Gegner mal ein paar Hundert Kilometer fahren? Zum dritten Spiel zeigte sich das Traditionsbewusstsein dieses Turniers. Neulinge müssen sich erst hocharbeiten. Und wir waren der Neuling. Also wundert es nicht, dass der Anpfiff zum letzten Spiel des Tages 10 Minuten vor Öffnung des Buffets lag.

Man hat uns aber versichert, dass wir ja im nächsten Jahr nicht mehr der Neuling seien. Und richtige Neulinge erkennt man nicht nur daran, dass sie Hockey spielen müssen, wenn die anderen alle essen dürfen. Nein. Richtige Neulinge spielen am Sonntag auch das erste Spiel. (Dazwischen lag noch die Turnierparty, die von Christian, Tim und Axel als sehr ordentlich bewertet wurde, es liegen jedoch keine gesicherten Tresengold-Berichte vor, diesmal war`s wohl nichts.)

Es wird uns eine Freude sein, im nächsten Jahr nicht mehr Neuling zu sein.